Stimmung: 2-4, Sehnsucht nach Nähe, alles andere gleichgültig.

 

Ich hasse dieses Wochenende. Ich habe nichts gemacht. Ich war nicht unterwegs, kein Sport, nichts zuhause getan. Ich hänge nur rum, fest. Wie auch immer. Es gibt einfach nichts, wofür es sich lohnt überhaupt aufzustehen. Und es gibt Fleisch zu Mittag. Ich habe Angst. Ich habe heute Morgen schon wieder nachgegeben und mich auf die Waage gestellt.
Ich verstehe nicht, wie ich all diese Dinge ausblenden konnte, solange er da war. Nichts davon hat mich gekümmert. Alles war so schön, alles war okay, ganz und gar. Ein Freund sagt, ich soll aufhören, an der Vergangenheit zu hängen, weil ich ihn ohnehin nicht wiederhaben kann. Ich möchte aber. So sehr.
Ich weiß aber, dass er recht hat. Entweder ich komme so klar, oder - oder, naja.

20.4.08 10:57


Stimmung: 2, enttäuscht, entkräftet, er fehlt mir.

 

Ich bin am Untergehen. Eigentlich ist es schön. Falsch, schön ist es nicht, aber ich denke, ich gewöhne mich langsam an dieses Gefühl. Ich lese immer wieder meine Gedanken aus der Zeit, in der ich glücklich mit ihm war. Wie ich diese Tage hätte genießen müssen. Ich konnte es nicht fassen, ich weiß es noch, aber jetzt ist es weg.

Ich fühle mich so aussichtlos. Als wäre ich 50 geworden. Als käme nach meinem 16. der fünfzigste. Kraftlos und leer.

17.4.08 20:30




Gratis bloggen bei
myblog.de

layout: chaste & yvi